Opti-Bond

Integriert-Optische Module durch neue Bondtechnologien

Bei diesem Forschungsvorhaben soll ein neues Bondverfahren für unterschiedliche Materialien entwickelt werden. Bisherige Fügetechnologien begrenzen die thermische Belastbarkeit und Leistungsdichte in Laseranwendungen durch die Verwendung von Polymeren als Fügehilfsstoff. 

Projektziel ist die Entwicklung neuer Bondverfahren für unterschiedliche Materialien und ein breites Bauteilspektrum, die hohe optische Transmission auch zwischen gekrümmten Oberflächen bei hohen Temperaturen erlauben.

LIMO wird das Opti-Bond-Projekt im projektbegleitenden Ausschuss zusammen mit anderen namhaften Unternehmen aus der Photonik-, Laser- und Optik-Branche unterstützen. Gefördert durch das BMWi-Programm der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF). 

LIMO setzt seine Kompetenz im Bau von Diodenlasern und bei der Strahlformung von Laserlicht ein, um optimal an die Bearbeitungsprozesse angepasste optische Systeme zu konzipieren, zu simulieren, aufzubauen und zu erforschen.

Gefördert mit Mittel der Europäischen Union und des Landes NRW.